Effektives Training

Training ist nicht gleich Training. Der eine trainiert jeden Tag und wird sich nicht verbessern, während sein Kontrahent nicht so häufig trainiert, sich dafür aber stetig steigert. Es gibt also durchaus Unterschiede, in welcher Art man sein Pensum absolviert. Richtiges Training bringt den Sportler eher an das Ziel.

Der erste wichtige Punkt ist die mehrfache Wiederholung einer Übung, um diese erfolgreich zu praktizieren. Wenn man beispielsweise beim Fußball einen speziellen Trick lernen möchte, wird dieser nicht beim ersten Versuch gleich funktionieren. Das immerwährende Wiederholen des Tricks veranlasst den Körper diesen Bewegungsablauf zu automatisieren. Erst dann funktioniert dieser Trick und ist in der Praxis auch anwendbar.

Der nächste wichtige Aspekt ist die Steigerung der Intensität. Ein Marathonläufer wird sich nicht verbessern, wenn er jeden Tag nur fünf Kilometer läuft und diese dann auch noch in immer demselben Tempo absolviert. Der Körper stellt sich dann auf diese Distanz und dieses Tempo ein, was auch immer wieder abgerufen werden kann. Eine wirkliche Verbesserung ist aber nur zu erzielen wenn entweder die zu laufende Distanz in der vorgesehen Zeit erhöht wird, oder die reguläre Distanz in einer geringeren Zeitspanne zu bewältigen ist.

Beim Training sind also durchaus Fehler zu machen, die den gewünschten Effekt verhindern können. Richtiges Training ist der Schlüssel zur Verbesserung.