Talent allein ist nicht alles

Es gibt viele Menschen, die verfügen über ein herausragendes Talent in den unterschiedlichsten Bereichen. Es gilt immer, diese Talente auch zu erkennen. Gerade im Sport gibt es in Deutschland durch den Schulsport ein System, das junge und begabte Schüler dem Vereinssport zuführen soll.

Doch Talent allein reicht nicht, um ein ganz großer Sportler zu werden. Nicht nur im Alphabet steht der Fleiß vor dem Preis. Neben einem Mindestmaß an Talent ist es wichtig, dass ein Sportler einen immerwährenden Antrieb hat, sich selbst zu verbessern. Sport kann manchmal stressig sein, doch dieses Gefühl ist für einen angehenden Leistungssportler schädlich.

Es gibt viele Ziele, die einen Sportler antreiben können. Als junges Talent motiviert einen als erstes immer der Erfolg und der Ruhm, den man mit seinen Leistungen erreichen kann. Einen großen Pokal in die Höhe recken oder die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewinnen, davon träumt jeder junge Sportler. Eine weitere Motivation ist natürlich das Geld. Es ist kein Geheimnis, dass erfolgreiche Sportler auch finanziell gut situiert sind. Ohne finanzielle Probleme lässt es sich manchmal eben einfacher leben.

Motivation kann nicht von außen in ein begabtes Talent injiziert werden. Die Motivation und der innere Antrieb zur Leistungsbereitschaft müssen sich im Sportler von ganz allein entwickeln. Die Schlüsselreize müssen im Kopf des Talentes umgesetzt werden.